Kalifornier-, Marder-, Siamesen- und Russen-Club

Zur 17. und bisher größten Club-Vergleichsschau brachten sieben Mitglieder 60 Tiere nach Seligenthal in Thüringen. Zu den etablierten Züchtern um Vorsitzenden Gerhard Dillenberger gesellten sich die beiden Neumitglieder Martin Körner und Volker Fischer mit jeweils acht Tieren. In der Clubwertung reichte es leider – mit nur 0,5 Punkten Rückstand – zu Platz 4, aber zur nächsten Clubvergleichsschau 2022 in Westfalen wird man, hoffentlich bis dahin vereint mit den kurhessischen Clubzüchtern, eine Top-3-Platzierung angreifen.

Gute Ergebnisse

Unsere Ergebnisse konnten sich aber auch so wirklich sehen lassen. Vize-Rassemeister wurden Volker Fischer, Radheim (M braun, 384,5) und Paul Atzert, Neuhof-Rommerz (R schw-weiß, 386,5); 3. Rassemeister wurde Gerhard Dillenberger, Hünfelden-Mensfelden (R bl-weiß, 384,5). Besondere Auszeichnungen erhielten die Zuchtgruppen von Paul Atzert (386 LVM) und Ursula Dillenberger (R bl-weiß, 383,5 Stiftungspokal).

Weitere Sach-Ehrenpreise auf hochbewertete Kollektionen gingen an Volker Fischer, Gerhard Dillenberger (R schw-weiß, 3x), Herbert Müller (R schw-weiß, 2x), Martin Körner (R schw-weiß), Karl-Heinz Müller (R schw-weiß) und Ursula Dillenberger. Siegertiere stellten darüber hinaus Paul Atzert mit 97,5 Punkten und Ursula Dillenberger mit 96,5 Punkten. Weitere vorzügliche Tiere kamen aus den Zuchten von Volker Fischer (97,5) und Paul Atzert (97).

Vielen Dank den Mitgliedern des Russen-Clubs Thüringen mit ihren immer präsenten Vorsitzenden Karl-Heinz Danz, die eine sehr schöne Ausstellung in der lichtdurchfluteten Sporthalle in Seligenthal auf die Beine stellten. Vorbildlich war auch das umgesetzte Hygienekonzept mit den breiten Gängen und festgelegten Laufwegen, der optimalen Durchlüftung der Halle und der im Außenbereich gelegenen Versorgungsstelle.

Volker Fischer