Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

Redakteur Michael Krause
Redakteur Michael F. Krause

die Absagen der Bundesausstellung 2021 in Karlsruhe sowie zahlreicher LV-Schauen waren – wie schon 2020 – ein schwerer Schlag für die Rassekaninchenzucht im ZDRK. Für viele Züchter war die Schausaison damit beendet, bevor sie überhaupt so richtig begonnen hatte. Mut macht allerdings, dass gerade auf mittlerer und unterer Verbandsebene doch noch einiges möglich war und ist. Zuchtwertprüfungen tragen im erheblichen Maße zur Weiterentwicklung der Rassen bei, da hier fehlerhafte Tendenzen aufgedeckt und der Austausch tiergenetischer Ressourcen gefördert werden. Durch den Wegfall vieler Schauen ist dieser Austausch aber ins Stocken geraten, und auch über die einschlägigen Verkaufsplattformen wird eine Vermittlung wertvoller Zuchttiere zunehmend erschwert. Da ist die beliebte Kaninchenauktion, deren Spielregeln auch für die Saison 2021/22 leicht modifiziert wurden, eine hervorragende Alternative (S. 92). Trotz allem wünsche ich Ihnen, dass Sie den Blick nun wieder nach vorn richten können, denn immerhin starten wir den Kreislauf vom Jungtier zum Ausstellungstier in diesen Tagen auf ein Neues!

Ihr
Michael F. Krause, Redaktion Kaninchenzeitung


Scroll to Top