Sieger der 43. Warnemünder Jungtierschau

43. Warnemünder Jungtierschau

Am 3./4.8.19 fand die 43. Warnemünder JTS mit 128 Tieren statt. PR waren Volker Bültemeyer aus Stadthagen und Uwe Plaumann aus Laage.

Ergebnisse: 4 DR weiß von H. Vanheiden (32/24) waren sehr schön im Typ und in den Rassemerkmalen. 4 HGrS von E. Freitag (32/19) waren v. a. an den Läufen etwas zu dunkel. 23 BlW kamen von 5 Züchtern. Die besten Ergebnisse erzielte R. Winter (32/25) mit in allen Pos. ausgeglichenen Tieren. Es folgten H. Puls (32/23; 32/20) und H. Pohl (32/18). Bei Letzterem ist in den Pos. 2 und 3 noch züchterische Arbeit erforderlich. Die ZG von R. Freude fiel aufgrund eines nb-Tieres (fehlender Hoden) aus der Wertung. Die Tiere von P. Günther waren mittelmäßig; die Ausnahme bildete ein Rassevertreter mit 8/6 Pkt. 12 RN: S. Weu hatte ein nb-Tier (Riss im Ohr), ebenso E. Schmidt (zu schwache Entwicklung).

Die Einzeltiere von S. Weu und St. Neltner konnten überzeugen. 4 KlSch schw-weiß von H. Lange erfüllten nicht die Anforderungen. Trotz der teils guten Rassemerkmale vergaben die PR 3x nb (Wamme). 4 DKlW chinf zeigte Jungzüchterin L.-S. Langberg (32/18). 4 KlS schwarz von B. Klasen (32/23) überzeugten hinsichtlich Silberung und Gleichmäßigkeit. 4 KlS blau zeigte H. Pohl (32/21). 2 KlS gelb von A. Jenßen (8/6; 8/5) hatten eine sehr schöne Silberung. 16 KlS graubraun von der ZGM Stimm (32/26 Vereinsmeister; 2x 32/25; 32/23) überzeugten hinsichtlich Typ, Bau und Rassemerkmalen. 6 KlS hell von P. Koch (32/21) überzeugten teilweise in Typ und Silberung. 16 Loh erreichten durchweg gute Ergebnisse und kamen von B. Huckstorf (2x 32/23) und M. Kletzin (32/21; 30/18). Bei den Rassemerkmalen ist noch etwas Arbeit notwendig. 4 SchwGr zeigte K. Neltner, darunter leider ein nb-Tier (abnormales Geschlechtsteil). Die Einzeltiere erzielten 2x 8/6 und 8/4 Pkt. 6 ZwW weiß RA zeigten A. Vogt (32/26 Vize-Vereinsmeister) und H. J. Gerds. Die Tiere waren in Pos. 2 und 3 sehr schön. 4 FbZw blau von der ZGM Stimm (32/24) überzeugten v. a. in den Rassemerkmalen. 2 FbZw hav zeigte Jungzüchterin S. Neltner (8/5; nb); das nb-Tier zeigte eine Typabweichung. 2 Sa thür zeigte J. Schwanbeck (8/6; 8/5).

Ein besonderer Dank gilt K. Neltner sowie Familie Thater für die tolle Verpflegung an beiden Tagen.

Autor: Klaus-Dieter Stimm, Zuchtbuchführer