1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Feste Vereinsbande mit erfolgreichem Nachwuchs

09.02.2017

© privat

Der Verein W 915 Freckenhorst präsentierte sich erfolgreih bei der 75. LV-Schau Westfalen in Hamm. Vor allem der Nachwuchs des Vereins kam mit besten Ergebnissen nach Hause. Die Züchter Rafael Schlieper, Berni Rahr, Reinhard Bruns, Laurenz Hustert, Jürgen Garnschröder, Franz Strotmeier, Marie Schneyer, Uwe Schneyer, Lara Liebing, Daniela Vartmann, Heinrich Klein-Bölting( oben v. l.) trafen sich voller Freude in der Schauhalle.

In den Hammer Zentralhallen haben sich die Kaninchenzüchter aus Westfalen zur 75. Landesverbandsschau mit angeschlossener LV-Erzeugnisschau und der 5. Kanin- Hop Landesmeisterschaft getoffen.

Ausgestellt waren 4036 Rassekaninchen und 56 Erzeugnisse aus Kaninchenfell und Angora-Wolle. Der Kaninchenzuchtverein W 915 Freckenhorst war mit insgesamt 70 Kaninchen aus 8 Rassen vertreten. Davon waren in der Abteilung der Jungzüchter (Alter bis 18 Jahre) 24 Tiere ausgestellt. Die Tiere wurden durch zwei Sammeltransporte am Mittwoch nach Hamm gebracht.

Am Donnerstag erfolgte die Bewertung der Kaninchen durch insgesamt 64 Preisrichter bzw. Preisrichterinnen nach einem 100- Punkte-System , wobei das Gewicht, die Körperform und das Fell, sowie die Rassemerkmale und der Pflegezustand begutachtet wurde.

Die Bewertungsurkunde beinhaltet 6 Positionen, wobei das Prädikat „gut“ ab 92 Punkten, das Prädikat „sehr gut“ ab 94 Punkten, das Prädikat „hervorragend“ ab 96,5 Punkten und das Prädikat „vorzüglich“ ab 97 Punkten vergeben wird.

Am Freitag tagte die Preisvergabekommission, bestehend aus einer Preisrichterin und sieben Preisrichtern. Erst am Freitagabend erfuhren die Züchter über das Internet von den Bewertungsergebnissen ihrer Tiere.

Am Samstag und Sonntag war die Schau für alle Kleintierfreunde und interessierte Bürger und Bürgerinnen sowie Kinder geöffnet.
Besonders erfolgreich waren wieder einmal die Freckenhorster Jungzüchter. Mit ihrer Rasse Weiß-Rexe Rotaugen wurde Marie Schneyer als „Hohe Auszeichnung“ die Bronzeplakette des Zentralverbandes der Rassekaninchenzüchter verliehen. Mit ihren acht Tieren erreichte sie zweimal die Bewertung 97,5 Punkte vorzüglich, dreimal 97,0 Punkte vorzüglich und dreimal 96,5 Punkte hervorragend. Mit ihrer aus vier Tieren bestehenden Zuchtgruppe erreichte sie 388,0 Punkte und wurde Jugend-Landesmeisterin.

In gemütlicher Runde wurden dort Fachgespräche geführt und über die Erfolge diskutiert. © privatDer Jungzüchter Laurenz Hustert stellte seine Zwergwidder-Kaninchen wildfarbig zur Schau. Mit der Bewertung 97,0 Punkte vorzüglich stellt er das Siegertier der Rasse. Die drei weiteren Tiere wurden zweimal mit 95,5 Punkten sehr gut und einmal mit 95,0 Punkten gut bewertet.
Mit den Zwergkaninchen der Rasse Löwenkopf rhönfarbig erreichte der Jungzüchter Cedric Becker dreimal die Bewertung 96 Punkte sehr gut und fünfmal die Bewertung 95,5 Punkte sehr gut.

Der Züchter Jan Gierhake stellte seine Kaninchen der Rasse Graue Wiener wildfarben aus. Die Tiere wurden einmal mit 97,0 Punkten vorzüglich, zweimal mit 96,5 Punkten hervorragend und einmal mit 96 Punkten sehr gut bewertet.

Die Kaninchen der Rasse Alaska von Heinrich Klein-Bölting erreichten die Bewertung einmal 97,5 Punkte vorzüglich, einmal 97,0 Punkte vorzüglich, einmal 96,5 Punkte hervorragend, viermal 96 Punkte sehr gut, viermal 95,5 Punkte sehr gut und einmal 95 Punkte ebenfalls sehr gut.

Mit seiner Rasse Satin-Elfenbein Rotaugen erreichte Reinhard Bruns sechsmal 96,5 Punkte hervorragend, einmal 96 Punkte sehr gut und einmal 95,5 Punkte sehr gut.

Franz Strotmeier stellte neun Englische Schecken, schwarz-weiß, aus. Er erreichte zweimal 96,5 Punkte hervorragend, sieben mal 96 Punkte sehr gut und einmal 95 Punkte sehr gut.

Berni Rahr war mit seinen weißen Hermelin-Zwergkaninchen Rotauge vertreten. Diese erhielten einmal 97,5 Punkte vorzüglich, zweimal 97 Punkte vorzüglich, zweimal 96,5 Punkte hervorragend, dreimal 96 Punkte sehr gut und einmal 95,5 Punkte sehr gut. Mit 97,5 Punkten stellte er das Siegertier der Hermelin Rasse.

Die Kaninchenzüchterin Daniela Vartmann hatte mit ihren Zwergrexen, weiß Rotaugen, die Bewertung einmal 96,5 Punkte sehr gut und einmal 94 Punkte sehr gut erhalten.

Das so ein großer Erfolg gefeiert werden musste versteht sich von alleine. Am Samstag machten sich zwölf Rassekaninchenzüchter vom Verein W 915 Freckenhorst in Fahrgemeinschaften auf den Weg nach Hamm. Treffpunkt war 11.30 Uhr in der Arena bei den Siegertieren. Im Zentrum der Arena wurde das Gruppenfoto gemacht. Anschließend knallten die Sektkorken. Für die Jugendlichen und Fahrer gab es selbstverständlich alkoholfreie Getränke. In gemütlicher Runde verbrachten alle die Zeit bis zum Nachmittag.

Sollte jemand Interesse an dem Hobby der Rassekaninchenzucht haben, so kann er sich gerne an den Vereinsvorsitzenden Reinhard Bruns, Tel: 02581 787434 wenden.

SchauKalender

weitere Termine

Wir gratulieren

Portrait Günter Rektor
© privat
Günter Rektor zum 85. Geburtstag.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr