1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

27.05.2014
Am 22.2.14 lud der LV zu seinen LV-Meisterschaften im Kanin-Hop ein. Wie bereits im Vorjahr waren weitere Vereine aus anderen LV geladen, um das Starterfeld zu erweitern. Neben den Stammvereinen, darunter die KZV I 62 Melle und U 24 Kiel, wurden zusätzliche Vereine hinzugelost. Dies waren die KZV G 236 Salzwedel, F 129 Uelzen und F 158 Bremervörde. Vor dem Turnier gab es noch ein gemeinsames Frühstück. Gestartet wurde mit der Geraden Bahn, die in der leichten, mittelschweren und schweren Klasse stattfand. Viele Kaninchen zeigten sehr gute Durchläufe und am Ende setzte sich in der leichten Klasse Lea Müller (HB 3) mit Honk vor Nicole Richter (I 62) mit Lord Montgomery Fox und Vanessa Deeken (HB 3) mit Bella durch. In der mittelschweren Klasse nahmen 15 Kaninchen teil.

Hier siegte Frida Marie Thöle (I 62) mit Chocolate Dreamjumper vor Ronja Engelhardt (HB 3) mit Klobürste und Lea Müller (HB 3) mit Skippy Junior von Sandkrug zu Bremen. In der schweren Klasse nahmen 6 Teams teil. Hier siegte Rike Daetz (U 24) mit Otto Lilienthal vor Nadine Köller (F 129) mit Flexi Ohr Hase und Philin Schiermeyer (I 62) mit Athaya. Es folgten die offenen Wettbewerbe, bei denen die Kaninchen ohne Leine die Hindernisse überwinden. Der Parcours wurde in U-Form aufgebaut und die Kaninchen mussten selbstständig 2 Kurven laufen. Dies schafften natürlich nicht alle Kaninchen. Bei 29 Startern in der leichten Klasse setzte sich Nicole Richter (I 62) mit Lord Montgomery Fox vor Lea Müller (HB 3) mit Honk und Madita Grever (I 62) mit DZ Panema durch. In der mittelschweren Klasse siegte Ronja Engelhardt (HB 3) mit Klobürste vor Lea Müller (HB 3) mit Skippy Junior von Sandkrug zu Bremen und Swantje Buck (F 158) mit Lana.

In der Schwere Klasse wurden aufgrund der wenigen Teilnehmer und vieler Disqualifikationen nur die Plätze 1 und 2 vergeben. Hier siegte Rike Daetz (U 24) mit Otto Lilienthal vor Florentine Schulz (G 236) mit Pia. Bei der Siegerehrung wurden auch die Schiedsrichter Melanie Kleber, Jana Menke und Silke Zurbrüggen-Brinkert geehrt und erhielten als Dank ein Glas Honig. Nachdem jeder Teilnehmer einen Preis und ein Andenken erhalten hatte endete das Turnier.

Madita Grever

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr