1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

3. Deutsche Kanin-Hop-Meisterschaften in Bremen – Rheinland-Pfälzer erfolgreich

31.08.2017

© LV Rheinland-Pfalz

Anlässlich der Deutschen Kanin-Hop-Meisterschaft in Bremen Ende Juli 2017 trafen sich begeisterte Kanin-Hopper aus allen Landesverbänden, um sich in unterschiedlichen Disziplinen miteinander zu messen. Besonders erfolgreich waren die Teilnehmer der Kanin-Hop-Gruppen aus dem LV Rheinland-Pfalz.

Bildergalerie: 3. Deutsche Kanin-Hop-Meisterschaften in Bremen


Die Vertreter der Kanin-Hop-Gruppen „Happy Hoppers“ vom KTZV P 33 Lachen-Speyerdorf und der „Bunny Hoppers“ vom KZV P 25 Eppenbrunn sammelten zwei Jahre lang bundesweit auf Turnieren Punkte auf der Bestenliste und qualifizierten sich erfolgreich für die Teilnahme an dieser Meisterschaft. Neun Kanin-Hopper aus beiden Vereinen starteten in Bremen und stellten das Können ihrer Tiere im Wettkampf mit Kaninchen anderer Landesverbände unter Beweis. Zu den Qualifizierten gehörten Anna-Lena und Selina Pfeiffer, Andre Bär und Lena Illenseer, alle KZV Eppenbrunn P 25. Für den KTZV P 33 Lachen-Speyerdorf starteten Lukas Schanzenbächer, Sandra Degen, Anne-Kathrin und Marie-Kristin Bauer, Stefanie Czeczor-Bauer, als Schiedsrichter-Obmann fungierte Jürgen Bauer.

Zwei Tage lang wurde dann in unterschiedlichen Disziplinen und Schwierigkeitsklassen gehoppt, bis schließlich die Deutschen Meister ermittelt wurden – der LV Rheinland-Pfalz überzeugte als einer der besten Landesverbände.

Die Top-Platzierungen der Teilnehmer aus dem LV Rheinland-Pfalz

DM: Schwere Klasse/Gerade Bahn: Bjørkvangs Tamaki, Anne-Kathrin Bauer, P 33. Schwere Klasse/Parcours: Bjørkvangs Tamaki, Anne-Kathrin Bauer.

DVM – Schwere Klasse/Gerade Bahn: Palatinas Kir Royal, Lena Illenseer, P 25. Mittelschwere Klasse/Parcours: Bjørkvangs Just One Kiss, Marie-Kristin Bauer, P 33. Mittelschwere Klasse/Freies Springen: Bjørkvangs Just One Kiss, Marie-Kristin Bauer. Leichte Klasse/Gerade Bahn: Duc d’Orléans, Stefanie Czeczor-Bauer, P 33. Leichte Klasse/Parcours: Vangs Dr. O‘Malley, Marie-Kristin Bauer. Leichte Klasse/Freies Springen: Niño, Anne-Kathrin Bauer.

3. Platz – Elite Klasse/Parcours: Daiki Chico, Anne-Kathrin Bauer. Schwere Klasse/Freies Springen: Nordalas Holliday Junction, Anne-Kathrin Bauer. Leichte Klasse/Gerade Bahn: Sandor, Anne-Kathrin Bauer.

Weitere Top-Platzierungen in den einzelnen Klassen:

Elite Klasse – Pc, 4.: Stampegårdens Sunway Lagoon, GB 5.: Stampegårdens Sunway Lagoon und GB 6.: Daiki Chico, Anne-Kathrin Bauer. Pc 10. und GB 11.: Gullvikens Akira, Marie-Kristin Bauer.

Schwere Klasse – Pc 6.: Nordalas Holliday Junction, Anne-Kathrin Bauer; Pc 8.: Rapunzel und GB 9. Katzuro, Marie-Kristin Bauer; Pc 9.: Midgårdsolens Jordviva, Anne-Kathrin Bauer.

Mittelschwere Klasse – Pc 4.: Palatinas Kir Royal, Lena Illenseer; FS 4.: Robin, Stefanie Czeczor-Bauer; FS 6.: Palatinas Simba, Lukas Schanzenbächer, P 33; Pc 8.: Bjørkvangs Tessa und Pc 9.: Palatinas Akihito, Anne-Kathrin Bauer.

Leichte Klasse – GB 4.: Mrs Sunkissed, Lukas Schanzenbächer; FS 5.: Ruby, Selina Pfeiffer, P 25; Pc 5.: Anzi, Stefanie Czeczor-Bauer; GB 9.: Little Miss Sunshine, Lukas Schanzenbächer; Pc 9.: Niño, Anne-Kathrin Bauer; GB 11.: Jasper, Selina Pfeiffer.

(GB = Gerade Bahn, Pc = Parcours, FS = Freies Springen – ohne Geschirr und Leine)

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr