1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

26. Allgemeine Hellweg-Jungtierschau (KZV K785)

Ausstellungsordung

der 26. AIIg. Hellweg-JTS am 15./16.7.16 in der Gastst. „Haus Rennlnghoff“, Hellweg 175, in 59067 Hamm

  1. 1. Die Schau wird vom KZV W 662 Wiescherhöfen ausgerichtet.
  2. 2. Maßgebend für diese Schau sind die AAB und diese Schauordnung.
  3. 3. Ausgestellt wird in zwei Abteilungen (aller anerkannten Rassen): Abt. 1: ZG 2 und 3, Abt. 2: Einzeltiere
  4. 4. ln den Abteilungen beträgt das Standgeld je Tier 2 €, je ZG 1 €, Porto 1,50 €, Futtergeld je Tier 0,50 €, Katalog 2,50 €. Jeder Aussteller ist verpflichtet, einen Katalog abzunehmen, Jungzüchter sind davon befreit. Bitte beachten: Je Rasse einen extra Meldebogen benutzen.
  5. 5. Anmeldungen bitte bis 4.7.16 an Karl-Heinz Halbe, Heinrich-Str. 10, 59077 Harnm (Tel. 02381-402187). Das Standgeld ist beim Einsetzen zu entrichten.
  6. 6. Der Tierverkauf wird im Auftrag des Züchters von der AL vorgenommen. Die Verkaufsprovision beträgt 2,50 € und ist vom Züchter zu tragen.
  7. 7. Die Ummeldegebühr beträgt 1,50 €/Tier (nur gleiche Rasse).
  8. 8. Hellwegmeister: Dieser Titel wird in 7 Klassen vergeben (wenn vorhanden und nur auf Sammlungen).
  9. 9. Oberbürgermeisterpokal: Dieser Pokal wird für die besten 6 Tiere einer Rasse/eines Züchters vergeben. Voraussetzung: Eigene Zucht, laufendes Zuchtjahr. Meldung bitte beim Einsetzen im verschlossenen Umschlag.
  10. 10. Es wird kein Preisgeld ausgezahlt.
  11. 11. Jedes 10. Tier erhält einen Ehrenpreis.
  12. 12. Das Einsetzen erfolgt am Mi.,13.7.16, 16–20 Uhr.
  13. 13. Für nichtgeimpfte Tiere übernimmt die Schauleitung keine Haftung.
  14. 14. Bei einer Tierzahl von 250 Tieren ist Meldeschluss.
  15. 15. Die Eröffnungsfeier erfolgt am Fr., 15.7.16, 16 Uhr.
  16. 16. Ausstallen ist am Sa., 16.7.16, ab 18 Uhr.
  17. 17. Für Verluste durch höhere Gewalt oder unvorhergesehene Ereignisse lehnt die Schauleitung jegliche Entschädigung ab. Sollten Verluste durch Verschulden der Schauleitung entstehen, werden folgende Beträge vergütet: Große Rassen 50 €, mittlere Rassen 35 €, Kleine Rassen 20 €.
  18. 18. Sollte die Ausstellung z. B. durch Seuchengefahr nicht stattfinden können, werden durch die Vorarbeiten entstandenen Kosten prozentual vom Standgeld einbehalten.
  19. 19. Reklamationen gegen die Bewertung müssen bis Schauende bei der AL eingereicht werden – alle anderen Einsprüche bis 14 Tage nach Schauende.

Testabo

Zum Angebot

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr