1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Sieger mit deutlichem Vorsprung

14.03.2017

© Judith Ziehm-Degner

Sachsengold, ein Rammler aus der Zucht von Simone Schniske vom KZV G 908 Dodendorf

Sieger mit deutlichem Vorsprung: Sachsengold


Die Wähler haben entschieden und den Sieger der diesjährigen Aktion „Rassekaninchen des Jahres“ bestimmt: Mit deutlichem Vorsprung (21,4 % der gültigen abgegebenen Stimmen) wurde die Rasse Sachsengold auf Platz 1 gewählt. Dahinter folgen Holländer, japanerfarbig-weiß (15,9 %), und Platz 3 belegen Mecklenburger Schecken, blau-weiß (13,5 %).

Wahlkarten © Wolfgang EliasAblauf der Wahl

Die Wahl lief von Montag, 16. Januar 2017, bis Sonntag, 12. Februar 2017. Gewählt werden konnte entweder per Post über die Fachpresse (Redaktion „Kaninchenzeitung“, Berlin), über die vom ZDRK eigens eingerichtete Internetseite (www.rassedesjahres.zdrk.de) oder per Stimmkarte bei der 26. Bundes-Rammlerschau am 11./12. Februar 2017 in den Messehallen in Erfurt.

Nach Ende der Aktion wurden die abgegebenen Stimmen in der Redaktion der Fachzeitung „Kaninchen“, vom ZDRK-Webmaster Michael Lederer und vom ZDRK-Referenten für Öffentlichkeitsarbeit Wolfgang Elias ausgezählt und zusammengeführt.

Ergebnis der Wahl

Folgende Rassen und Farbenschläge standen zur Wahl: Deutsche Riesen schwarz, Hasenkaninchen, rotbraun, Mecklenburger Schecken, blau-weiß, Deutsche Kleinwidder, gelb, Holländer japanerfarbig-weiß, Sachsengold, Farbenzwerge, marderfarbig braun, Satin-Thüringer, Chin-Rexe und Jamora.

Die Beteiligung an der Wahl war gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. Insgesamt wurden 1 057 Stimmen abgegeben (405 bei der 26. Bundes-Rammlerschau, 9 per Briefwahl über die Redaktion in Berlin und 643 per Internet). Neun Stimmen waren ungültig, weil auf den Stimmkarten leider keine Rasse angekreuzt wurde.

Die Sachsengold bekamen 225 Stimmen (76 bei der 26. BRS, 2 bei der Briefwahl und 147 im Internet), die Holländer, japanerfarbig-weiß, kamen auf 167 Stimmen (54/ 1/ 112) und die Mecklenburger Schecken, blau-weiß erzielten 142 Stimmen (47/ 0/ 95). Es folgten Satin-Thüringer mit 105 Stimmen und Jamora mit 103 Stimmen. Abgeschlagen auf dem letzten Platz lagen Deutsche Riesen, schwarz, mit 49 Stimmen (4,67 %).

Wahlurne bei der 26. Bundes-Rammlerschau 2017 in Erfurt im Februar 2017. © Wolfgang EliasOstern im Blick

Neben der Veröffentlichung des Ergebnisses in der Fachpresse erfolgt gleichzeitig auch die Bekanntgabe auf der Internetseite www.rassedesjahres.zdrk.de und auf den Seiten der beteiligten Internetplattformen. Daneben wird das Ergebnis der Wahl mit begleitenden Informationen als Maßnahme der Öffentlichkeitsarbeit an die Deutsche Presseagentur (dpa) gegeben, die diese Meldung an die Redaktionen von Tageszeitungen und diverser anderer Medien wie Fernseh- und Rundfunksender streuen wird, sowie verschiedene Zeitschriften für Hobbytiere. So soll auch außerhalb der Organisation der Rassekaninchenzüchter intensiv Werbung gemacht werden. Auch im vergangenen Jahr wurde in zahlreichen Medien über die Wahl berichtet, und es wurde die Siegerrasse genannt und in Kurzform dargestellt. Zum Teil wurden ganz gezielt Züchter der Siegerrasse in den Lokalzeitungen vorgestellt, und somit wurde eine hervorragende Werbung und Öffentlichkeitsarbeit für unser Hobby betrieben. Vielfach gab es auch Anfragen der Medien über die Rassekaninchenzucht ganz allgemein und die Vereine vor Ort konnten sich entsprechend präsentieren bzw. die Wahl als „Aufhänger“ für eine Berichterstattung in der Lokalpresse nutzen.

Der Termin für die Wahl wurde auch in diesem Jahr wieder bewusst so gelegt, dass die Veröffentlichung des Ergebnisses noch rechtzeitig vor Ostern erfolgen kann. Weil die Redaktionen der Lokalpresse erfahrungsgemäß in dieser Zeit dank der Symbolfigur des Osterfestes, dem Osterhasen, recht interessiert an Texten und Fotos rund um die Rassekaninchenzucht sind, können somit auch von Kaninchen- und Kleintierzuchtvereinen entsprechende Werbeaktionen in der Lokalpresse rund um Ostern erfolgen.

Dieses Jahr war die Beteiligung an der Wahl erstmals wieder deutlich höher als bei den Abstimmungen zuvor. © Judith Ziehm-DegnerDank für die Unterstützung

Mein Dank für die Unterstützung gilt den Redaktionen der Fachzeitungen, auch jeweils mit ihren Internetseiten, den Internetportalen „Rassekaninchenzucht-Forum“ (www.rkz-forum.de), „Fachforum Rassekaninchenzucht“ (www.frkz.de) und „Kaninchenzucht“ (www.kaninchenzucht.de) sowie den zahlreichen Landes- und Kreisverbänden, Clubs und Vereinen, die ein entsprechendes Banner auf ihre Homepage setzten, das auf diese Aktion hinwies. Vom RKZ-Team stammte das Aktions-Banner, das auf der Internet-Sonderseite und auch in den Internetportalen veröffentlicht wurde. Weiterhin wurden vom RKZ- Team Entwürfe für die Kurzbeschreibungen der zur Wahl stehenden zehn Rassen und der Rassebericht der Siegerrasse (u. a. abrufbar auf www.kaninchenzeitung.de) gefertigt. Sehr herzlichen Dank für diese hervorragende Unterstützung und Mitarbeit!

Hier finden Sie außerdem ein Rasseportrait des Sachsengold.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr