1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

RHDV-2 – Neue Variante der Hämorrhagischen Kaninchenseuche

19.08.2016
RHDV-2 auf roten Hintergrund

© Kaninchenzeitung

Die Mortalitätsrate der neuen Virusvariante der Hämorrhagische Kaninchenseuche ist mit über 90 % sehr hoch.

++++Aktualisierung 26.10.2016 ++++

Impfstoff erhält EU-weite Zulassung

Der spanische Impfstoff Eravac gegen RHDV-2 hat die EU-weite Zulassung erhalten. Darüber informiert die zuständige European Medicine Agency (EMA) auf ihrer Website. Lesen Sie mehr Details hier: http://www.ema.europa.eu/ema/index.jsp?curl=pages%2Fmedicines%2Fveterinary%2Fmedicines%2F004239%2Fvet_med_000339.jsp&mid=WC0b01ac058008d7a8


++++Aktualisierung 16.8.2016 ++++

Kurzinfo zur RHDV-2 von ZDRK-Präsident Erwin Leowsky
Liebe Züchterinnen und Züchter,

die RHDV-2 beschäftigt uns leider sehr. Täglich bekomme ich Mitteilungen über schreckliche Tierverluste. Es muss unbedingt flächendeckend geimpft werden. Es muss auch der gesamte Bestand geimpft werden, nicht nur die Tiere, die man für eine Ausstellung impfen muss.

Genügend Impfstoff gegen RHDV-2 steht in den nächsten Tagen wieder zur Verfügung. Bei Forma Filavie in Frankreich waren die 180.000 Einheiten schnell vergriffen (siehe hierzu auch Kaninchenzeitung 8/2016, S. 3; Anm. d. Red.). Am 26. August stehen aber 360.000 Einheiten zur Verfügung. Es muss nur ein neues Chargenprüfprotokoll vom Paul-Ehrlich-Institut erstellt werden. Man kann sich aber bereits auf die Warteliste setzen lassen. Die Ausnahmegenehmigung muss weiterhin vom Tierarzt beim jeweiligen Staatsministerium beantragt werden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, mit dem herkömmlichen Impfstoff der Fa. IDT in Dessau, der wieder erhältlich ist, zu impfen. Hier wird eine Doppelimpfung im Abstand von 3 Wochen empfohlen.

Nehmt den Aufruf zum Impfen ernst. Nur so können wir die schwierige Situation in den Griff bekommen.

Ich wünsche euch viele schöne und gesunde Tiere auf den kommenden Ausstellungen.

Erwin Leowsky, Präsident des ZDRK


Wissenswertes zum Thema RHDV-2, worüber bereits seit 2012 regelmäßig in der Kaninchenzeitung berichtet wird, finden Sie in diesen Beiträgen.




+++Aktualiserung 2.8.2016 +++

Klassischer RHD-Impfstoff ist verfügbar Züchter, die ihre Tiere mittels dieses klassischen, in Deutschland zugelassenen Impfstoffs schützen möchten, können das Serum wieder bestellen. Es ist in der Handelsform von zehn Impfdosen verfügbar, teilte ein renommierter Impfstoffhersteller nun mit.
Alle anderen Handelsformen einschließlich Einzeldosen stehen frühestens Ende August wieder zur Verfügung, hieß es.


In den vergangen Wochen herrschte unter Haltern und Züchtern große Unsicherheit bezüglich der Verfügbarkeit des klassischen Impfstoffs gegen RHD. Dieser kann, bei zweimaliger Gabe im Abstand von sechs Wochen sowie Auffrischungsimpfung alle sechs Monate, den letalen Ausgang einer gefürchteten RHDV-2-Infektion verhindern.


+++Aktualiserung 19.7.2016 +++

RHDV-2: In Europa tut sich etwas. Ein Impfstoff steht an der Schwelle zur europaweiten Zulassung. Weiteres lesen Sie hier:
http://www.wir-sind-tierarzt.de/2016/07/ema-laesst_rhdv-2-impfstoff-zu/


+++Aktualiserung 8.7.2016 +++

» Offizielle Mitteilung des ZDRK zum Thema RHDV-2


Zwar blieb seitens des ZDRK bisher eine offizielle Meldung zur Thematik aus, doch findet sich aktuell eine Meldung von ZDRK-Präsident Erwin Leowsky und ZDRK-Referent für Schulung und Zuchtwesen Markus Eber in ihren Funktionen im LV auf der Homepage des LV Bayern.

» Rundschreiben auf der Webseite des LV Bayern: Rundschreiben RHDV2




Lesen Sie auch unser Experteninterview
mit Dipl. Vet. Med. Frank Scholz







Weitere Informationen finden Sie auch hier:
» CVUA Karlsruhe:Nachweis von RHDV-2

Weitere Informationen über den Zugang zu Impfstoffen, Produktnamen und die aktualisierte Stellungnahme des FLI als PDF-Download finden Sie unter diesem Link:
» https://www.fli.de/de/service/stiko-vet/mitteilungen/mitteilung-einzelansicht/....


Informative Zusammenfassung, mit zahlreichen Verweisen und Informationen zur Ausbreitung und aktuellen Impfempfehlung
» http://www.wir-sind-tierarzt.de/…/update-rhdv-2-inzwischen…/


Ein Artikel auf der Seite des niedersächsischen Landesamtes für Verbaucherschutz und Lebensmittelsicherheit dokumentiert RHDV-2 in Bildern von sezierten Organen befallener Tiere. Diese waren zur Untersuchung beim Lebensmittel- und Veterinärinstitut Oldenburg eingereicht worden, das daraufhin die Erkrankung erstmals in Niedersachsen eindeutig nachwies.
» http://www.laves.niedersachsen.de/portal/live.php…



In Sachen RHDV-2 geht nun nach Rheinland-Pfalz und Württemberg-Hohenzollern mit Sachsen-Anhalt ein weiterer Landesverband in die Offensive und zieht die derzeit möglichen Register, um der weiteren Ausbreitung der Erkrankung entgegen zu wirken.
Alles zum Thema Ausnahme Genehmigung und Co. steht auf der Website sowie auf der Facebookseite des Verbandes.
» kaninchen-lsa.de/aktuelles/impfung-rhd-v2/

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr