1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Kastanienbraune Lothringer

Kastanienbraune Lothringer

© Kaninchenzeitung

Herkunft:

Frankreich um 1925

Abteilung III: Kleine Rassen

Kastanienbraune Lothringer (KbrLot)

Bewertungsskala

Punkte
1. Gewicht 20
2. Körperform, Typ und Bau 20
3. Fellhaar 15
4. Kopf, Augen und Ohren 15
5. Deckfarbe und Gleichmäßigkeit 15
6. Zwischen- und Unterfarbe 10
7. Pflegezustand 5
  100

Gewichtsbewertung

1,50 bis 1,65 bis 1,80 bis 1,90 bis 2,00 über 2,00 Höchstgewicht
15 16 17 18 19 20 2,50 kg

1. Gewicht

Normalgewicht über 2,00 kg. Mindestgewicht 1,50 kg. Höchstgewicht 2,50 kg.

2. Körperform, Typ und Bau

Der Körper ist harmonisch abgerundet und leicht gestreckt. Rammler und Häsin erscheinen im Gesamtbild fein, schlank und schnittig. Die Rückenlinie verläuft ebenmäßig und endet in einer gut abgerundeten Hinterpartie. Die Häsin ist wammenfrei.

Leichte und schwere Fehler: Siehe »Allgemeines«.

3. Fellhaar

Das Fellhaar ist kurz, dicht und von guter Struktur. Es zeichnet sich durch eine gleichmäßige, gute und dennoch recht feine Begrannung aus. Die Ohren sind gut behaart.

Leichte und schwere Fehler: Siehe »Allgemeines«.

4. Kopf, Augen und Ohren

Der Kopf ist relativ klein und kurz. Er sitzt dicht am Rumpf. Stirn, Backen und Schnauzpartie erscheinen bei beiden Geschlechtern im Gesamteindruck keilförmig, wobei der Kopf der Häsin durch die geringere Backenbildung noch etwas feiner wirkt als der des Rammlers. Die Augen sind relativ groß und treten sichtbar hervor. Die Ohren sind stabil und fest im Gewebe und dennoch zum Typ passend recht fein; sie sind entsprechend dem Größenrahmen nicht zu lang und werden zusammen stehend, nach oben leicht v-förmig geöffnet getragen.

Leichte Fehler: Etwas großer, kugeliger Kopf oder etwas langer, schmaler und spitzer Kopf. Schwach hervortretende Augen. Dünne, faltige Ohren; nicht zum Größenrahmen passende etwas kurze oder lange Ohren.
Schwere Fehler:
Zu großer, stark kugeliger, wuchtig wirkender Kopf. Häsinnenkopf beim Rammler, ausgeprägter Rammlerkopf bei der Häsin. Tief liegende Augen. Nicht zum Typ passende grob wirkende Ohren. Gänzlich abweichende Trageweise der Ohren.

5. Deckfarbe und Gleichmäßigkeit

Die Deckfarbe ist kastanienbraun, mit gleichmäßig verteilten schwarz gespitzten Grannenhaaren und mit gutem Glanz versehen. Sie erfasst gleichmäßig den Kopf einschließlich der Ohren, den Rücken, die Flanken - so tief wie möglich nach unten reichend - und die Läufe. Die Bauchdeckfarbe ist lohfarbig bis strohgelb. Der feine Ohrenrand ist schwarz gefärbt; das Ohrinnere erscheint von bläulicher Farbe. Die Augen sind dunkelbraun, die Krallen dunkelhornfarbig.

Leichte Fehler: Ungleichmäßige Deckfarbe; aufgehellte Seiten und Flanken; schwacher Glanz, flockige Schattierung. Leicht weiß durchsetzte Deckfarbe. Matte Brustfarbe. Fahle Deckfarbe am Bauch und an der Unterseite der Blume. Grober Ohrenrand; durch Ein- oder Ausläufer unsauber abgegrenzter Ohrenrand; leichte Durchsetzung des Ohrenrands mit andersfarbigen Haaren. Etwas helle Krallenfarbe.
Schwere Fehler:
Stark vom Kastanienbraun abweichende mattgraue, blassgelbe oder stark weiß durchsetzte Deckfarbe. Gänzlich fehlender Glanz. Weiße Deckfarbe am Bauch und/oder an der Unterseite der Blume. Gänzlich fehlender Ohrenrand. Stark weiß durchsetzter Ohrenrand oder sichtbar weißer Fleck oder Büschel im Ohrenrand. Andere als die dunkelbraune Augenfarbe. Zweierlei Krallenfarbe, pigmentlose Krallen.

6. Zwischen- und Unterfarbe

Die Zwischenfarbe ist leuchtend gelbrot bis braunrot. Sie ist mit entscheidend für die Ausprägung der kastanienbraunen Deckfarbe. Die Unterfarbe ist blau, bis zum Haarboden reichend, je intensiver desto besser. Die Bauchunterfarbe braucht nur in Brust- und Schoßpartie vorhanden zu sein. Die Unterfarbe an der Blumenunterseite bleibt unberücksichtigt.

Leichte Fehler: Matte oder verschwommene Zwischenfarbe. Etwas unreine oder am Haarboden aufgehellte Unterfarbe. Schwache blaue Bauchunterfarbe im Brust- oder Schoßbereich. Schwache oder fehlende Unterfarbe im Bereich des Afters und an den Innenseiten der Hinterläufe.
Schwere Fehler:
Gänzlich fehlende Zwischenfarbe. Gänzliches Fehlen der blauen Unterfarbe. Gänzlich fehlende blaue Bauchunterfarbe.

7. Pflegezustand

Nur in hervorragendem Pflegezustand werden die Tiere zur Bewertung zugelassen. Es obliegt deshalb dem Züchter, seine Tiere mit Fleiß und Geschick gebührend vorzubereiten. Hierzu gehören: saubere Läufe, Ohren und Geschlechtspartie, gut beschnittene und reinliche Krallen usw.
Anmerkung: Da ein guter Pflegezustand die absolute Voraussetzung eines jeden Ausstellungstieres ist, wird in dieser Position keine positive Bemerkung gegeben.

Leichte Fehler: Leichter Stallschmutz, geringfügig unsaubere Ohren oder Geschlechtsteile; lange Krallen. Leichte Filzbildung bei Normal-, Haarstruktur- und Kurzhaarrassen.
Schwere Fehler: Stark verschmutzte Tiere. Starke Filzbildung bei Normalhaar-, Haarstruktur- und Kurzhaarrassen.

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe 06|2017
Veröffentlicht am 02. Juni 2017

SchauKalender

weitere Termine

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr