1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Ab 1. Oktober gilt im ZDRK der neue Standard 2018. Das Rasselexikon wird derzeit entsprechend überarbeitet.

Hinweise zur Bewertung der Farbe Hasengrau

Hinweise zur Bewertung der Farbe Hasengrau
(Zugelassene Rassen: Deutsche Riesen, Deutsche Widder, Englische Widder, Graue Wiener, Deutsche Kleinwidder, Holländer, Zwergwidder, Farbenzwerge)

Deckfarbe und Schattierung:
Die Deckfarbe ist ein helleres Graubraun mit etwas schwächerer Schattierung, welche die Decke gleichmäßiger erscheinen lässt; sie soll an den Seiten möglichst weit nach unten reichen. Brust und Läufe haben kaum Schattierung. Die Wildfarbigkeitsabzeichen sind deutlich ausgeprägt: Der Genickkeil ist bräunlich und etwas größer als bei wildgrau. Die Einfassung der Nase und der Augen ist weiß bis cremefarbig; die Kinnbackeneinfassung ist ebenfalls weiß bis cremefarbig und geht in die graubraune Farbtönung über. Der Ohrenrand ist schwarz, etwas schmaler als bei wildgrau, aber sauber abgegrenzt. Die Blumenoberseite ist ebenfalls etwas heller und intensiv gesprenkelt. Die Deckfarbe am Bauch ist weiß bis cremefarbig; auf beiden Seiten zeigt sich je ein gelb- bis rostbrauner Schoßfleck. Die Deckfarbe an der Unterseite der Blume und an den Innenseiten der Vorder- und Hinterläufe ist ebenfalls weiß bis cremefarbig. Die Augenfarbe ist braun. Die Krallenfarbe ist dunkel (dunkelhornfarbig bis schwarz).

Leichte Fehler:
Leicht aufgehellte Flanken oder Schenkel; unrein-vermischte Farben; ungleichmäßige Schattierung der Decke; leichte Durchsetzung der Deckfarbe mit weißen Haaren; etwas andersfarbige, leicht lohfarbig angedeutete Bauchdeckfarbe, Blumenunterseite oder Innenseite der Läufe. Helle Bindenansätze; schwach gesprenkelte Blumenoberseite. Heller, schwacher Ohrenrand; durch Ein- oder Ausläufer unsauber abgegrenzter Ohrenrand; leichte Durchsetzung des Ohrenrands mit andersfarbigen Haaren. Etwas aufgehellte Augen- oder Krallenfarbe.

Schwere Fehler:
Stark mit weißen Haaren durchsetzte Deckfarbe, sichtbar weißer Fleck oder Büschel in der Deckfarbe; stark andersfarbige, gänzlich lohfarbig-braune Bauchdeckfarbe, Blumenunterseite oder Innenseite der Läufe. Gänzlich weiße Binden an den Vorderläufen. Stark weiß durchsetzter Ohrenrand oder sichtbar weißer Büschel oder Fleck im Ohrenrand. Völlig schwarze Blumenoberseite. Fehlender Genickkeil. Andere als braune Augenfarbe, zweierlei oder pigmentlose Krallen.

Zwischenfarbe:
Die Zwischenfarbe ist nur auf dem Rücken, an der Brust und an den Körperseiten vorhanden. Sie ist intensiv rostbraunrot, möglichst scharf abgegrenzt und ca. 5 - 7 mm breit.

Leichte Fehler:
Etwas schmalere oder breitere, etwas verschwommene oder blasse Zwischenfarbe.

Schwere Fehler:
Gänzlich fehlende Zwischenfarbe.

Unterfarbe:
Die Unterfarbe ist bläulich und erstreckt sich über den gesamten Körper; sie reicht bis zum Haarboden; bei älteren Häsinnen kann die vordere Hälfte des Bauches etwas blasser sein. Die Unterfarbe an der Blumenunterseite bleibt unberücksichtigt.

Leichte Fehler:
Blasse oder durchsetzte Unterfarbe; am Haarboden aufgehellte Unterfarbe. Bauchunterfarbe nur im Brust- und Schoßbereich. Schwache oder fehlende Unterfarbe im Bereich des Afters und an den Innenseiten der Hinterläufe.

Schwere Fehler:
Stark weiß durchsetzte Unterfarbe. Völliges Fehlen der Bauchunterfarbe.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr