1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Kaninchen begeistert als liebevolle Heimtiere

Kaninchen: Knuffige Gesellen mit vielseitigen Charaktereigenschaften

Kaninchen sind als Haus- und Heimtiere ausgesprochen beliebt. Sie sind oft auch die ersten Haustiere, die in die Obhut von Kindern gegeben werden. Bis heute werden die Oryctolagus cuniculus  gern mit Hasen verwechselt. Optisch sehen sich die beiden Arten sehr ähnlich. Allerdings sind die Kaninchen deutlich zierlicher. Darüber hinaus haben sie im Vergleich zu den Hasen kürzere Ohren. Die Kaninchen sind der Familie der Hasenartigen zugehörig. Auffallend ist ihre unterschiedliche Körpergröße. So gibt es Riesen und auch Zwerge. Sie können vom Kopf bis zur Blume, so wird der Schwanz auch genannt, über 70 oder nur bis 20 Zentimeter lang sein. Auch das Gewicht der Langohren ist sehr variabel. Es reicht von nur einem bis zu 10 Kilogramm. Normal große Kaninchen sind zwischen 35 und 45 Zentimeter lang und wiegen um die drei Kilogramm.

Die typischen Kaninchenohren

Zu erkennen sind Kaninchen auch an ihren typischen Ohren, die in ihrer Länge der Körpergröße angepasst sind. Es gibt Rassen mit Stehohren und Rassen mit Hängeohren, letztere nennt man Widderkaninchen. Aufgerichtete Stehohren haben meist eine Länge von 7,5 Zentimetern. Auch der Schwanz der Kaninchen ist ein typisches Wiedererkennungsmerkmal. Er ist kurz und aufgerichtet, ähnelt einer Quaste. Er lässt sich optisch mit Wolle vergleichen. Typisch für den Schwanz des Kaninchens ist oft, dass er oben dunkel ist und die Unterseite eine weiße Färbung aufweist. Bei der Fellfarbe zeigt sich das Kaninchen vielseitig. Das Fell kann von weiß über beige, grau, braun bis schwarz und auch gefleckt sein.

Die Heimat der Kaninchen

Ursprünglich waren die Kaninchen wohl auf der Iberischen Halbinsel heimisch. Sie lebten also vorwiegend in Spanien und Portugal. Vermutlich galt auch Nordwestafrika als ihr natürlicher Lebensraum. Schon sehr früh hat der Mensch das Kaninchen jedoch als Haustier für sich entdeckt. So gelangten die Kaninchen schließlich auch bis auf die Britischen Inseln und Irland. Auch nach Südschweden, auf die Kanarischen Inseln und nach Australien wurden die Kaninchen durch den Menschen gebracht.
Themen: Kaninchen,

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr